08.02.2012

Slogan „Tee mit Zzischh“ für die Werbung von „Sparkling Tea“ nicht irreführend

Der Slogan „Tee mit Zzischh“ für ein kohlensäurehaltiges Erfrischungsgetränk aus Tee-Extrakten ist nicht irreführend. Dies hat das OLG Köln mit Urteil vom 18.11.2011 (6 U 119/11) entschieden. Die Werbung erwecke bei den Verbrauchern nicht die Erwartung, das beworbene Erfrischungsgetränk enthalte frisch aufgebrühten Tee anstelle des tatsächlich enthaltenen Tee-Extrakts. Denn der Verbraucher sei daran gewöhnt, dass unter zusammengesetzten Bezeichnungen mit dem Bestandteil Tee/Tea (zum Bespiel „Eistee“ oder „Ice Tea“) auch „Tee-Produkte“ vertrieben werden, die erkennbar nicht aus frisch aufgebrühtem Tee bestehen.

Ansprechpartner

Eva Dammertz